Free Essay

Auswirkungen Des Europäischen Stabilitätsmechanismus (Esm) Auf Den Deutschen Steuerzahler

In: Business and Management

Submitted By rexxx81
Words 2512
Pages 11
Euro-Krise :
„Auswirkungen des Europäischen Stabilitätsmechanismus (ESM) auf den deutschen Steuerzahler“

* Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 3 2 Grundlagen 4 3 Der Europäische Stabilitätsmechanismus 7 4 Fazit 11 A Anhang 12 Abkürzungsverzeichnis 12 Literaturverzeichnis 13

1 Einleitung
Nach einer langen Zeit ständiger Schreckensmeldungen über die Europäische Staatsschuldenkrise ist es momentan ruhiger geworden. Doch nur weil die Medien vorübergehend das Interesse an neuen Meldungen über Rettungspaketen, Sparmaßnahmen und Reformbeschlüssen verloren haben, bedeutet es nicht das Europa die aktuelle Krise bereits überwunden hätte. Durch die jüngsten Beschlüsse hat die Politik zwar Zeit gewonnen, aber eine wirkliche Lösung der Probleme hat noch nicht stattgefunden. Die Ursachen dieser Krise sind zwar vielfältig aber den Finanzexperten zum größten Teil bekannt. Darum wurde als Instrument zur Stärkung der Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion (EWWU) am 25.05.2011 der permanente Europäische Stabilitätsmechanismus (ESM) verabschiedet, der ab Mitte 2013 in Kraft treten und den Übergangsrettungsschirm EFSF ablösen soll. Doch welche Auswirkungen hat der ESM für die deutsche Volkswirtschaft und speziell den deutschen Steuerzahler?
Als ehemaliger Exportweltmeister und eines der wohlhabendsten Länder der Euro-Mitgliedsstaaten nimmt Deutschland innerhalb der EU eine Sonderstellung ein. Zwar beginnt die Euro-Krise auch die deutsche real Wirtschaft zu erreichen, doch geht es Deutschland im Vergleich zu anderen Europäischen Ländern wie zum Beispiel Spanien oder Griechenland weiterhin noch recht gut. Aus diesem Grund werden die Forderung der anderen EU-Staaten nach einer Verallgemeinerung der Staatsschulden innerhalb der Euro- Zone zur Angleichung der Wettbewerbsfähigkeit lauter. Kritiker setzen allerdings heute schon die ESM- Haftung schon mit der Einführung von Eurobonds gleich. Ist der ESM erst die Vorstufe zur gemeinsamen Haftung oder sind wir als Deutsche bereits heute die Hauptbürgen für Wirtschaftliche Fehlentscheidungen anderer Staaten?
Im Rahmen meiner Hausarbeit für die Bundeswehrfachschule Hannover im Jahre 2012 werde ich versuchen diese Problematiken auf wissenschaftliche Art aus der Sicht eines politisch Interessierten EU-kritischen deutschen Staatsdieners untersuchen und diskutieren.

1 Grundlagen
2.1. Europäische Union (EU) und Europäische Währungsunion (EWWU)
Die Europäische Union ist ein wirtschaftlicher und politischer Zusammenschluss 27 Länder im Europäischen Raum. Ihr Ziel ist die Europäische Integration, die nachhaltige soziale u. wirtschaftliche Entwicklung Europas und die Festigung von Frieden und Sicherheit. Erreicht werden soll das vor allem durch die Schaffung eines gemeinsamen Binnenmarktes, der die wirtschaftliche Zusammenarbeit und Unterstützung verbessern soll. Für die Umsetzung und Einhaltung wurden dafür eine Reihe gemeinsamer Apperate installiert: EU-Parlament, EU-Rat, Rat der EU, EU-Kommission, Gerichtshof der EU, Europäische Rechnungshof.
Die EU stellt allerdings keinen neuen Staat sondern nur einen Zusammenschluss da. Das bedeutet das die EU von Haus aus über keine eigenen Rechte verfügt, sondern nur über Aufgaben entscheiden kann für die die Mitgliedsstaaten vorher Ihre Rechte an die EU übertragen haben. Dabei liegt jedoch die Verantwortung über viele wichtigen politischen Bereichen weiterhin fast ausschließlich bei den nationalen Parlamenten. Das bedeutet unter anderem dass auch Entscheidungen zu Fiskalpolitischen Entscheidungen wie z. B. die Einführung des ESM erst durch alle Regierungen einzeln beschlossen werden muss.
Zur Ergänzung des Europäischen Binnenmarktes wurde 1990 die Europäische Währungsunion beschlossen. Ein dreistufiger Pakt zur Einführung einer gemeinsamen Währung, der bis heute von 17 der 27 EU-Mitgliedsstaaten umgesetzt wurde.
Für die Durchführung geldpolitischer Aufgaben wurde das Europäische System der Zentralbanken gegründet. Es beinhaltet neben den nationalen Zentralbanken der Euro-Mitgliedsstaaten und auch die Europäische Zentralbank (EZB) als gemeinsame Notenbank des Euro. Ziel dieses Systems ist es mit seinen unterschiedlichen Instanzen die Preisstabilität in der Euro- Zone zu gewährleisten.
Die Anforderungen zur Aufnahme in die EWWU werden durch die vier EU-Konvergenzkriterien bestimmt. Diese umfassen folgende Punkte: * Preisstabilität: max. 1,5 Prozentpunkte erlaubte Abweichung über der Inflationsrate vom durchschnitt der drei Mitgliedsstaaten mit der niedrigsten Inflation.

* Staatsverschuldung: Die Staatsschulden dürfen die Grenze von 60% des Bruttoinlandprodukts (BIP) nicht übersteigen. Zusätzlich darf die jährliche Neuverschuldung nicht mehr als 3% des BIP betragen.

* Wechselkursstabilität: Vor Aufnahme des Euros darf 2 Jahre lang keine Abwertung der Landeswährung erfolgt sein.

* Langfristige Zinssätze: Die Risikoaufschläge des Staates dürfen nicht mehr als 2 Prozentpunkte über dem durchschnitt der drei Mitgliedsstaaten mit den niedrigsten Zinssätzen für langfristige Staatsanleihen liegen.
Aus Mangel an rechtlicher Autorität ist es allerdings bisher nur in einem sehr begrenzten Rahmen möglich Verstöße gegen diese Auflagen zu ahnden oder mit Sanktionen zu belegen, die Staaten zu unpopulären Reformprogrammen zwingen würden.
Quelle: Munzinger Online / Brockhaus : Eintrag „Europäische Union“, Url: http://www.munzinger.de/ document/12031187189 (Stand: 04.07.12)

2.2 Die Euro-Krise oder der Weg zum ESM
Aufgedeckt wurde die Euro-Krise als Griechenland 2010 ein drastisches Haushaltsdefizit meldete, in dessen Folge die Risikoaufschläge für griechische Staatsanleihen ins unermessliche stiegen. Unausweichlich mussten finanzielle Hilfsmittel von EU und IWF erbeten werden um die drohende Staatsinsolvenz anzuwenden.
Nach und nach benötigten auch Portugal, Irland, Spanien und Zypern finanzielle Hilfe, was das Vertrauen in die Europäische Gemeinschaft und die gemeinsame Währung weiter schwächte. Zusätzlich wirkten dazu auch ständige Herabstufungen der großen Ratingagenturen Moody’s, Standard and Poor (S&P) sowie Fitch wie Brandbeschleuniger in dieser Zeit.
Einen Hauptgrund für die massiven Haushaltsdefizite sieht der Finanzexperte Prof. Hagen Krämer vor allem in einer Ungleichgewichtung der Wettbewerbsfähigkeit innerhalb der Euro- Zone. Hierbei unterscheidet er zwischen den so genannten Süd- Ländern wie Italien, Spanien, Portugal, Griechenland und den Nord- Länder wie Deutschland, Österreich, Holland, Finnland. Wobei diese Ungleichgewichtung dazu führe, das die wirtschaftlich schwächeren Süd-Länder mehr Waren importieren als sie exportieren und so unweigerlich zu einem verstärkten Kapitalfluss ins Ausland führe, an dem die eigene Wirtschaft nicht profitieren kann. Dieses Kapital fließt so in die wirtschaftlich stärkeren Nord- Ländern, führt zu weiterem Wirtschaftswachstum und vergrößert so die Kluft zwischen diesen Gebieten.
Zur direkten Bekämpfung dieser Haushaltsdefizite bekräftigen im Rahmen der regelmäßigen EU-Gipfeltreffen der Staats- / Regierungschefs alles zur Erhaltung der EU und der EWWU zu unternehmen. In folge dessen verabschiedeten sie zur kurzfristigen Krisenintervention im Mai 2010 die EFSF (Europäische Finanzstabilisierungsfazilität) die ab Mitte 2013 durch den dauerhaften Europäischen Stabilitätsmechanismus (ESM) abgelöst werden soll.

2 Der Europäische Stabilitätsmechanismus
3.1 Der ESM
3.1.1 Die Ausstattung des ESM
Als ein wichtiger Bestandteil eines Gesamtpaketes zur nachhaltigen Stärkung der Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion, wurde beim EU-Gipfeltreffen vom 24. und 25.05.2011 der ESM beschlossen. Der Schirm umfasst ein Volumen von 700 Milliarden Euro und soll im Notfall ein „tragfähiges Rettungsnetz“ aufspannen können.
Wobei nach Aussage der Bundesregierung eine Unterstützung von Mitgliedsstaaten an strikte Auflagen und wirtschaftliche Reformprogramme gekoppelt ist und nur dann erfolgt, wenn dies zur Sicherung der Stabilität unerlässlich sei. Dies kann nur auf Grundlage eines einstimmigen Beschlusses der Gouverneure des ESM entschieden werden, was wiederum im Vorfeld eine ausführliche Schuldentragfähigkeitsanalyse durch EU-Kommision, IWF und EZB voraussetzt.
Eine Unterstützung soll vorrangig in Form von direkten Krediten erfolgen. Nur in Ausnahmefällen soll es dem ESM möglich sein direkte Staatsanleihen eines betroffenen Mitgliedsstaats kaufen zu können. Zusätzlich ist in allen Fällen eine Beteiligung von privaten Gläubigern eines notleidenden Staates an einer finanziellen Unterstützung vorgesehen.
3.1.2 Die Kapitalstruktur des ESM
Auf ihrem Gipfel vereinbarten die Staats- und Regierungschefs, dass die Obergrenze des tatsächlichen Darlehnsvolumens von EFSF und ESM gemeinsam in der Summe 500 maximal Milliarden Euro betragen darf. Außerdem legten sie fest dass ein Mitgliedsstaat bei Verlust des ESM maximal bis zur Höhe des eigenen Anteils am Stammkapital haften kann. Als Kapitalstruktur einigte man sich aber auf eine Kombination aus fest eingezahltem Kapital in Höhe von 80 Milliarden und zusätzlichen Garantien für abrufbares Kapital in Höhe von insgesamt 620 Milliarden Euro. Diese Kombination soll das Erreichen einer sehr guten Bonität ( AAA- Rating ) an den Finanzmärkten sicherstellen und für niedrige Risikoaufschläge sorgen.

Zeichnungen des genehmigten Stammkapitals ESM- Mitglied | Kapitalzeichnung (EUR) | Königreich Belgien | 24 339 700 000 | Bundesrepublik Deutschland | 190 024 800 000 | Republik Estland | 1 302 000 000 | Irland | 11 145 400 000 | Hellenische Republik | 19 716 900 000 | Königreich Spanien | 83 325 900 000 | Französische Republik | 142 701 300 000 | Italienische Republik | 125 395 900 000 | Republik Zypern | 1 373 400 000 | Großherzogtum Luxemburg | 1 752 800 000 | Malta | 511 700 000 | Königreich der Niederlande | 40 019 000 000 | Republik Österreich | 19 483 800 000 | Portugiesische Republik | 17 564 400 000 | Republik Slowenien | 2 993 200 000 | Slowakische Republik | 5 768 000 000 | Republik Finnland | 12 581 800 000 | Insgesamt | 700 000 000 000 |
(Europäische Union, 2012, Vertrag zur Einrichtung des europäischen Stabilitätsmechanismus)

3.1.3 Der deutsche Anteil am ESM
Insgesamt beläuft sich die Deutsch Beteiligung am ESM auf rund 190 Milliarden Euro. Das entspricht ungefähr einer deutschen Haftung von 27 % des Gesamtkapitals. Diese teilt sich wie folgt auf:
Die Beteiligung am eingezahlten ESM Kapital beträgt 22 Milliarden Euro. Die Einzahlung soll auf mehrere Jahre aufgeteilt werden um die zusätzliche Belastung für die öffentlichen Haushalte realisierbar zu machen. Die erste Zahlung soll 2013 erfolgen.
Der Anteil am abrufbaren Kapital wird für Deutschland insgesamt Garantien in Höhe von 168,3 Milliarden Euro umfassen.

Beitragsschlüssel des ESM ESM- Mitglied | ESM- Schlüssel (%) | Königreich Belgien | 3,4771 | Bundesrepublik Deutschland | 27,1464 | Republik Estland | 0,1860 | Irland | 1,5922 | Hellenische Republik | 2,8167 | Königreich Spanien | 11,9037 | Französische Republik | 20,3859 | Italienische Republik | 17,9137 | Republik Zypern | 0,1962 | Großherzogtum Luxemburg | 0,2504 | Malta | 0,0731 | Königreich der Niederlande | 5,7170 | Republik Österreich | 2,7834 | Portugiesische Republik | 2,5092 | Republik Slowenien | 0,4276 | Slowakische Republik | 0,8240 | Republik Finnland | 1,7974 | Insgesamt | 100,0 | (Europäische Union, 2012, Vertrag zur Einrichtung des europäischen Stabilitätsmechanismus)

3.2 Direkte Bankenunterstützung
Nachträglich wurden auf dem EU-Gipfeltreffen am 29.06.2012 auf drängen von vor allem Spanien und Italien die Aufgaben des ESM erweitert. Auf Grundlage des neuen Beschlusses soll der ESM dann auch direkt einzelne Banken rekapitalisieren. Dies soll dazu führen das im Unterstützungsfall die Finanzhilfe nicht auf die Staatsschulden des des jeweiligen Mitgliedslandes aufgerechnet würden und so die Risikoaufschläge für Staatsanleihen nicht erhöhen würde. Voraussetzung für die Erweiterung der ESM Kompetenzen ist ein einheitliche Europäische Bankenunion. Dieser neue Aufsichtsmechanismus zur Überwachung aller Banken innerhalb der EU soll von der EZB übernommen werden.
3.3 Kritikpunkte am ESM
Die Einrichtung des ESM und deren Erweiterung blieben von der Öffentlichkeit keineswegs unbeachtet. Unter anderem wurden die Beschlüsse in einem öffentlichen Brief von 172 Wirtschaftsprofessoren um den Münchener Ifo-Chef Hans-Werner Sinn scharf kritisiert. Sie riefen darin die „lieben Mitbürger“ dazu auf, die aus Ihrer Sicht falschen Beschlüsse nicht mitzutragen. Deutsche Steuerzahler müssten sonst für Schulden ausländischer Krisenbanken mithaften. Nach Ihren Aussagen belaufen sich diese auf fast das dreifache der Staatsschulden und lägen in den fünf Krisenländern mehreren Billionen, für die nicht von Steuerzahlern, Rentnern und Sparern in Haftung genommen werden sollten. Vor allem da jetzt schon riesige Verluste aus der Finanzierung einer Wirtschaftsblase absehbar seien. Sie fordern marode Banken nicht zu unterstützen, da sie selbst für ihre Schulden aufkommen müssen. Sie wäre ja auch das Investitionsrisiko bewusst eingegangen.
Unter anderem aus diesem Grund ist die bis dato größte Massenklage mit bis heute über 37000 Beteiligten bei Bundesverfassungsgericht eingegangen und dieser wird am 12.09.2012 über die Verfassungswidrigkeit des ESM in Deutschland entscheiden.

3 Fazit
190 Milliarden das sind 190 000 Millionen. 190 000 000 000 Euro eine Unvorstellbare Zahl. Das ist die Summe für die Deutschland haften soll. Und ist den hier wirklich Schluss?
Massenklage mit 37000 Beteiligten ? Allein diese Zahl muss einen zwangsläufig stutzig machen. Und bei genauer Betrachtung ist die Kritik am ESM mehr als berechtigt. Über die Frage ob Deutschland vom Euro profitiert hat oder in Zukunft weiter profitieren könnte streiten sich die Experten. Fakt ist dass Deutschland den Euro eingeführt hat und eine erneute Umstellung auf z. B. die Deutsche Mark (DM) mit enormen Aufwand und Kosten verbunden wäre. Auf der anderen Seite aber stellt sich auch die Frage ob unter den jetzigen Vorzeichen eine Politik der Euro- Rettung um jeden Preis wirklich Sinn macht. So oder so die Zeit drängt und es müssen Entscheidungen her. Eines ist allerdings jetzt schon absehbar: Egal ob das Horrorszenario Euro- Pleite wirklich Realität wird oder ob die Nord- Länder es schaffen werden die Schuldenlast der anderen Staaten mit zu stemmen. In jedem Fall werden die jetzt schon immensen Staatsschulden weiter aufgestockt werden und einer der Verlierer wird definitiv der deutsche Steuerzahler. Der Bund der Steuerzahler schätzt die potenzielle zusätzliche Staatsschulden auf knapp 4000 Euro pro Kopf

A Anhang * Abkürzungsverzeichnis BIP | Bruttoinlandsprodukt | DM | Deutsche Mark | EFSF | Europäische Finanzstabilisierungsfazilität | ESM | Europäischer Stabilitätsmechanismus | EU | Europäische Union | EWWU | Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion | EZB | Europäische Zentralbank |

* Literaturverzeichnis
Brockhaus. Eurokrise. http://www.munzinger.de/. [Online] [Zitat vom: 04. 07 2012.] https://superbpaper.com/?cid=3009. 21. Auflage.
—. Europäische Union. http://www.munzinger.de/. [Online] [Zitat vom: 04. 07 2012.] https://superbpaper.com/?cid=3009. 21.Auflage.
Bundesregierung. 2011. Die Bundesregierung. http://www.bundesregierung.de/. [Online] 25. 03 2011. [Zitat vom: 24. 07 2012.] http://www.bundesregierung.de/Content/DE/Artikel/2011/03/2011-03-24-esm.html.
Europäische Union. 2012. Vertrag zur Einrichtung des europäischen Stabilitätsmechanismus(ESM). Brüssel : Europäische Union, 2012. D/12/3.
Plickert, Philip. 2012. Frankfurter Allgemeine Zeitung. http://www.faz.de. [Online] 2012. [Zitat vom: 03. 09 2012.] http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/protestaufruf-der-wirtschaftsprofessoren-wir-sehen-die-bankenunion-mit-grosser-sorge-11810620.html.
Prof. Krämer, Hagen. 2010. Der Konstruktionsfehler des Euro-Stabilitätspaktes. [online] : Wirtschaftsdienst, 2010. DOI:10.1007/s10273-010-1085-6.
Rat der europäischen Union. 2012. Gipfelerklärung der Mitglieder des Euro-Währungsgebiets. Brüssel : [online], 2012. SN 2999/12.
Roosebeke, Oliver Sauer und Dr. Bert Van. 2012. Europäischer Stabilitätsmechanismus (ESM) -. Freiburg : www.cep.eu, 2012. cepAnalyse Nr. 12/2012 .
Schrörs, Peter Ehrlich und Mark. 2012. Financial Times Deutschland. http://www.ftd.de. [Online] 29. 06 2012. [Zitat vom: 04. 09 2012.] http://www.ftd.de/unternehmen/finanzdienstleister/:rettungsfonds-esm-gipfeltreffen-beschliesst-bankenunion-im-schnellverfahren/70056514.html.
Ulrich van Suntum, Cordelius Ilgmann. 2012. Der ESM sollte das Finanzsystem stützen, nicht Staatsschulden aufkaufen. [online] : ZWB - Leibniz- Informationszentrum Wirtschaft, 2012. DOI:10.1007/s10273-012-1358-3.

--------------------------------------------
[ 1 ]. Kaelble, Martin: Euro-Krise peinigt deutsche Exporteure (13.03.2012), Url: http://www.ftd.de/ politik/international/ausfuhren-euro-krise-peinigt-deutsche-exporteure/70007536.html (Stand: 05.09.12)
[ 2 ]. Kaiser, Arvid: Deutschland entfernt sich von Europa (15.05.2012),
Url: http://www.manager-magazin.de/politik/konjunktur/0,2828,833334,00.html (Stand: 05.09.12)
[ 3 ]. Handelsblatt: „Bundestag gab Euro-Rettern Blankoscheck“ (29.08.2012),
Url: http://www.manager-magazin.de/politik/konjunktur/0,2828,833334,00.html (Stand: 05.09.12)
[ 4 ]. Quelle: Munzinger Online / Brockhaus : Eintrag „Eurokrise“, Url: http://www.munzinger.de/ document/12031187189 (Stand: 04.07.12)
[ 5 ]. Prof. Krämer, Hagen: Der Konstruktionsfehler des Euro- Stabilitätspaktes (2010),[online] Springer Wirtschaftsdienst, DOI: 10.1007./s10273-010-1085-6
[ 6 ]. Quelle: Bundesregierung : Der Europäische Stabilitätsmechanismus(25.03.12),
Url: http://www.bundesregierung.de/Content/DE/Artikel/2011/03/2011-03-24-esm.html (Stand:24.07.12)
[ 7 ]. Sauer, Oliver und Dr. Van Roosebeke, Bert: cepAnalyse Nr. 12/2012 ESM , Freiburg, www.cep.eu (2012)
[ 8 ]. Ehrlich, Peter und Schrörs, Mark: Gipfeltreffen beschließt Bankunion im Schnellverfahren (29.06.2012),
Url:http://www.ftd.de/unternehmen/finanzdienstleister/:rettungsfonds-esm-gipfeltreffen-beschliesst-bankenunion-im-schnellverfahren/70056514.html (Stand: 05.09.12)
[ 9 ]. Plickert, Philip: Protestaufruf der Wirtschaftsprofessoren (2012) Url: http://www.faz.net/ aktuell/wirtschaft/protestaufruf-der-wirtschaftsprofessoren-wir-sehen-die-bankenunion-mit-grosser-sorge-11810620.html (Stand 05.09.12)
[ 10 ]. Berg, Julia: ESM- Vertrag reißt Loch in Bundeshaushalt (07.03.2012),
Url: http://www.steuerzahler.de/ESM-Vertrag-reisst-Loch-in-Bundeshaushalt/42872c51453i1p1520/ index.html (Stand: 05.09.12)…...

Similar Documents

Free Essay

Einfluss Des Abbaus Seltener Erden Auf Den Staatshaushalt Der Vr China

...zusammengefasst, welche aus den 15 Lanthaniden (Ordnungszahl 57 bis 71) sowie Scandium und Yttrium besteht. Wegen ihrer ähnlichen chemisch-physikalischen Eigenschaften sowie ihres gemeinsamen Vorkommens werden sie in der Regel nicht einzeln, sondern als Gruppe behandelt." Dies wird auch im Folgenden dieser Arbeit gemeinsam vorgenommen. „Die weltweiten Reserven an Oxiden von Seltenen Erden wurden vom USGS für das Jahr 2009 auf rund 99 Millionen Tonnen geschätzt, wovon sich der größte Teil in China (38 Prozent) befindet, gefolgt von der Gemeinschaft unabhängiger Staaten (GUS) (19 Prozent) und den USA (13 Prozent)“ Im Jahr 2009 wurden rund 124 000 Tonnen Seltene Erden gewonnen, davon über 95 Prozent in China (USGS, 2010). China ist auch führend in der Weiterverarbeitung von Seltenen Erden (Buchert et al., 2009). 1.2. Abhängigkeiten der Produktion und des Abbaus seltener Erden Aufgrund der hohen Nutzung in sog. Zukunftstechnologien hat der Verbrauch an seltenen Erden in den vergangen Jahren rasant zugenommen. Gleichzeitig wird mit einer weiteren Verschärfung der Nachfrage nach seltenen Erden mit steigender technologischer Abhängigkeit gerechnet. Aufgrund geopolitischer Verschiebungen entfällt auf China rd. 97% der Weltjahresproduktion an seltenen Erden. Dies schafft die Möglichkeit der Marktmanipulation die in Kapital 3 beschrieben wird. Dabei ist jedoch zu beachten, dass „Eine [sic] Konzentration von Lagerstätten und Produktionsanlagen auf wenige Länder führt zu......

Words: 1163 - Pages: 5

Free Essay

Der Einfluss Der Unternehmensstruktur Auf Den Innovations- Und Unternehmenserfolg

...Der Einfluss der Unternehmensstruktur auf den Innovations- und Unternehmenserfolg The Impact of Organizational Structure on Innovation and Company Success Ines Strohm 15. August 2012 Erstkorrektor: Prof. Dr. Jörg Wöltje Zweitkorrektor: Prof. Dr. Ivica Rogina .XU]IDVVXQJ GHU $UEHLW ,QQRYDWLRQHQ VWHOOHQ IU HLQ 8QWHUQHKPHQ HLQHQ ZLFKWLJHQ )DNWRU GDU GHU (LQIOXVV DXI GHQ 8QWHUQHKPHQVHUIROJ KDW 'DEHL KDW GLH 8QWHUQHKPHQVVWUXNWXU HLQHQ HQWVFKHLGHQ GHQ (LQIOXVV DXI GHQ (UIROJ YRQ ,QQRYDWLRQHQ $QKDQG HLQHU 6WXGLH EHL GHU E|UVHQJH OLVWHWH HXURSlLVFKH 8QWHUQHKPHQ EHIUDJW ZXUGHQ ZXUGH GLH :LUNXQJ GHU =HQWUDOLVDWL RQ GHU 6R]LDOLVDWLRQ XQG GHUHQ ,QWHUGHSHQGHQ] DXI GLH ,QQRYDWLRQVOHLVWXQJ HLQHV 8Q WHUQHKPHQV EHUSUIW $OOHQ )DNWRUHQ ZXUGH HLQ SRVLWLYHU (IIHNW DXI GLH ,QQRYDWLRQVOHLV WXQJ QDFKJHZLHVHQ 'LHV HU|IIQHW QHXH (UNHQQWQLVVH YRU DOOHP LQ %H]XJ DXI GLH ,QWHU GHSHQGHQ] YRQ )DNWRUHQ 'LH YRUOLHJHQGH $UEHLW ZHLVW QDFK GDVV VLFK GLH HLQ]HOQHQ )DNWRUHQ JHJHQVHLWLJ EHHLQIOXVVHQ 'LHV VROOWH VRZRKO LQ GHU )RUVFKXQJ DOV DXFK EHL GHU *HVWDOWXQJ GHU 8QWHUQHKPHQVVWUXNWXU %HDFKWXQJ ILQGHQ ,QQRYDWLRQV FRQVWLWXWH DQ LPSRUWDQW IDFWRU IRU DQ RUJDQL]DWLRQ ZKLFK LQIOXHQFHV WKH SHU IRUPDQFH DQG VXFFHVV RI D FRPSDQ\ 7KHUHE\ WKH RUJDQL]DWLRQDO VWUXFWXUH KDV D VLJQLI LFDQW LPSDFW RQ WKH VXFFHVV RI LQQRYDWLRQV %\ PHDQV RI D VWXG\ ZKLFK VXUYH\HG VWRFN OLVWHG (XURSHDQ FRPSDQLHV WKH LPSDFW RI FHQWUDOL]DWLRQ VRFLDOL]DWLRQ DQG WKHLU LQWHU GHSHQGHQF\ RQ WKH LQQRYDWLRQ SHUIRUPDQFH...

Words: 25287 - Pages: 102

Free Essay

Verwaltung Und Verwaltungswissenschaft in Deutschland

...Deutschland Einführung in die Verwaltungswissenschaft 2., völlig überarbeitete Auflage Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über abrufbar. 1. Auflage 2005 2. Auflage 2009 Alle Rechte vorbehalten © VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2009 Lektorat: Frank Schindler VS Verlag für Sozialwissenschaften ist Teil der Fachverlagsgruppe Springer Science+Business Media. www.vs-verlag.de Das Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetzes ist ohne Zustimmung des Verlags unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigungen, Übersetzungen, Mikroverfilmungen und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen. Die Wiedergabe von Gebrauchsnamen, Handelsnamen, Warenbezeichnungen usw. in diesem Werk berechtigt auch ohne besondere Kennzeichnung nicht zu der Annahme, dass solche Namen im Sinne der Warenzeichen- und Markenschutz-Gesetzgebung als frei zu betrachten wären und daher von jedermann benutzt werden dürften. Umschlaggestaltung: KünkelLopka Medienentwicklung, Heidelberg Druck und buchbinderische Verarbeitung: Krips b.v., Meppel Gedruckt auf säurefreiem und chlorfrei gebleichtem Papier Printed in the Netherlands ISBN 978-3-531-16172-3 Für Henri,......

Words: 132997 - Pages: 532

Free Essay

Analyse Des Marktes Von Tierschutzvereine/-Heime: Eine Qualitative Studie Der Beschreibung Von Tierdienstleistungen Und Identifikation Von Kundentypen

...Analyse des Marktes von Tierschutzvereine/-heime: Eine qualitative Studie der Beschreibung von Tierdienstleistungen und Identifikation von Kundentypen Wissenschaftliche Arbeit zur Erreichung des Grades Bachelor of Arts ZUSAMMENFASSUNG DER ARBEIT Der Markt für Tierdienstleistungen von Tierschutzvereinen/-heimen ist unerforscht. Ebenso existieren keine Forschungsergebnisse über das Kundensegment des Zielmarktes von Tierschutzdienstleistungen. Die Arbeit „Analyse des Marktes von Tierschutzvereine/heime und deren Tierdienstleistungen“ legt daher einen besonderen Schwerpunkt auf die Identifizierung von Kundentypen und stellt wichtige Informationen für das Geschäftsmodell des Dienstleisters dar. Die Forschungslücken werden zum einen durch eine Marktanalyse für das Dienstleistungsangebot von Tierschutzvereinen/-heimen geschlossen. Zum anderen werden die Kundentypen durch eine qualitative Interviewstudie und einem induktiv entwickelten Kategoriensystem identifiziert. Insgesamt sind nur drei der sieben bestimmten Kundentypen lukrativ für das Geschäftsmodell des Dienstleisters. Die Kundentypen der bisherigen Forschung bilden in dieser Arbeit lediglich Idealtypen ab. Es bedarf einer feineren Analyse. Diese sollen Aspekte der eigenen Persönlichkeit sowie demographische, geographische und biographische Faktoren berücksichtigen, um die Facetten eines Typen einheitlich zu erfassen. 1 EINLEITUNG UND PROBLEMSTELLUNG Bisher ist wenig bekannt über die Marktstrukturen und dem......

Words: 17456 - Pages: 70

Free Essay

Interkulturelle Kontakte Der Touristen Aus Japan Auf Dem Internatonalen Reisemarkt

...HOCHSCHULE HEILBRONN TOURISMUMANAGEMENT (B.A.) PROSEMINAR INTERKULTURELLE KONTAKTE DER TOURISTEN AUS JAPAN AUF DEM INTERNATIONALEN REISEMARKT VORGELEGT BEI: PROF. DR. ANNA HAYDUK VON RENATA HAKIM 183765 IM WINTERSEMESTER 2013/14 INHALTSVERZEICHNIS INHALTSVERZEICHNISii ABKÜRZUNGSVERZEICHNISiii ABBILDUNGSVERZEICHNISiv TABELLENVERZEICHNISv I. EINLEITUNG 1.1 Einführung1 1.2 Ziel der Arbeit1 II. DEFINITIONEN 2.1 Interkulturelle Kontakte1 2.2 Touristen2 2.3 Reisemarkt3 III. Japanische Touristen auf dem internationalen Reisemarkt 3.1 Beliebteste Länder Ziel3 3.2 Eigenheiten den japanischen Touristen in einigen Staaten9 IV. Besonderheiten der japanischer Kultur10 V. Fazit12 QUELLENVERZEICHNIS13 ABKÜRZUNGSVERZEICHNIS Abb. Abbildung bzw. beziehungsweise JTB Japan Travel Bureau o.Ä. oder Ähnliches S. Seite UNWTO World Tourism Organisation usw. und so weiter Zit. Zitiert ABBILDUNGSSVERZEICHNIS Abb. 3.1: Die Anzahl der Outbound Touristen pro Monat in den letzten drei Jahre7 Abb. 3.2: Die Anzahl der Outbound Touristen nach Asien in den letzten drei Jahre7 Abb. 3.3: Die Anzahl der Outbound Touristen nach Amerika, Mikronesien und Ozeanien in den letzten drei Jahre 8 Abb. 3.4: Die Anzahl der Outbound Touristen nach Europa in den letzten drei Jahre8 TABELLENSVERZEICHNIS Tabelle 3.1: Japans Outbound Touristen5 Tabelle 3.2 Destination Liste 6 I. II.......

Words: 3515 - Pages: 15

Free Essay

Europäischer Stabilitätsmechanismus

...Stellenwert des Europäischen Stabilitätsmechanismus (ESM) Der Europäische Stabilitätsmechanismus (ESM) ist ein von den Staaten der Europäischen Union eingerichtetes Kriseninstrument, welches die dauerhafte Stabilisierung der Länder der Eurozone und die Erhaltung der Währungsunion zum Ziel hat. Der ESM basiert auf einen am 2.Februar 2012 zwischen den 17 Mitgliedsstaaten der Eurozone gegründeten Vertrag. Mit der Hinterlegung der deutschen Ratifikationsurkunde beim Generalsekretariat des Rates der Europäischen Union konnte der Vertrag am 27. September 2012 umgesetzt werden. Der erste Geschäftsführende Direktor ist Klaus Regling. Durch die Bildung eines ESM-Stammkapitals, welches auf insgesamt 700 Millionen Euro festgesetzt wurde, sollen Euro-Staaten, die sich in einer wirtschaftlichen Notlage befinden, finanziell unterstützt werden. Dabei fließen 80 Milliarden vom vorgenannten Stammkapital in den Kapitalstock, die restlichen 620 Milliarden Euro gelten als abrufbares Kapital (stille Reserve) auf die im Bedarfsfall zurückgegriffen werden kann. Der ESM soll allerdings nicht nur als Hilfsprogramm dienen, sondern auch Anreiz für Investoren sein, die in einem oder mehreren Eurostaat/en z.B. durch Gründung von Niederlassungen Geschäfte tätigen wollen. Ferner kann sich der ESM zur Finanzierung der Hilfsmaßnahmen auch eigenständig Geld auf den Kapitalmärkten ausleihen, was bei den vorherigen Rettungsschirmen (z.B. EFSF) nicht möglich war. Dies führt dazu, dass der ESM von......

Words: 568 - Pages: 3

Free Essay

Labour Costs Compared Within Europe

...der Arbeitskosten zwischen europäischen Ländern ...................................................4 3.1 Überblick ..............................................................................................................................4 3.2 Deutschland .........................................................................................................................4 3.2.1 Die Arbeitskosten in Deutschland .............................................................................4 3.2.2 Arbeitskosten in Ost- und Westdeutschland ...........................................................5 3.2.3 Gründe für den Unterschied zwischen West- und Ostdeutschland .....................6 3.3 Dänemark.............................................................................................................................7 3.3.1 Die Arbeitskosten in Dänemark .................................................................................7 3.3.2 Gründe für die Arbeitskostenentwicklung in Dänemark ........................................7 3.4 Polen .....................................................................................................................................8 3.4.1 Die Arbeitskosten in Polen .........................................................................................8 3.4.2 Gründe für die Arbeitskostenentwicklung in Polen................................................. 8 4 Einflüsse der globalen Wirtschaftskrise auf die Arbeitskosten......

Words: 4275 - Pages: 18

Free Essay

Wirtschaftliche Auswirkungen Von Zeitarbeit Auf Das Entleihende Unternehmen (German)

...Wirtschaftliche Auswirkungen von Zeitarbeit auf das entleihende Unternehmen [pic] Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 3 2 Zum Begriff der Zeitarbeit 4 2.1 Definition (gewerbsmäßige Arbeitnehmerüberlassung) 4 2.2 Gesetzliche Regelung der Zeitarbeit 4 2.3 Allgemeines zum Begriff der Zeitarbeit 4 2.4 Vertragsmodell 5 3 Entwicklung in den letzten zehn Jahren 6 3.1 Zeitarbeit in Deutschland 6 3.2 Zeitarbeit in Europa 8 4 Vor- und Nachteile aus Sicht des nutzenden Unternehmens 9 4.1 Vorteile 9 4.2 Nachteile 10 5 Ausblick und Fazit 11 5.1 Ausblick über die zukünftige Entwicklung der Branche 11 5.2 Fazit 12 6. Anlagenverzeichnis 13 Anhang 1: Mindmap 13 Anhang 2: Exzerpte 14 7 Literaturverzeichnis 16 Abbildungsverzeichnis Abb. 1 Dreiecksbeziehung Zeitarbeitsvertrag 5 Abb. 2 Entwicklung von Zeitarbeitern und Arbeitslosen 7 Abb. 3 Anteil der Zeitarbeiter an allen Erwerbstätigen 2006 8 Einleitung Zeitarbeit, Leiharbeit, Personalleasing, Personaldienstleistung – Der Begriff der Ver- und Entleihe von Arbeitskräften hat im Volksmund viele verschiedene Namen und wird hinsichtlich ethischer Aspekte immer wieder diskutiert. Wirtschaftliche Aspekte werden, seien es Vor- oder Nachteile, im Bezug auf das entleihende, d.h. das Zeitarbeitskraft nutzende Unternehmen, aufgrund der wichtigen, aber immer wieder angestoßenen Diskussion über die Situation der Zeitarbeitnehmer, weitgehend vernachlässigt. Aus diesem Grund untersucht die vorliegende Arbeit die......

Words: 2739 - Pages: 11

Free Essay

Darstellung Der Auswirkungen Des Entwurfs Einer Energieeffizienz-Richtlinie Der Eu Auf Die Linz Strom Netz Gmbh Als Verteilernetzbetreiberin

...„Darstellung der Auswirkungen des Entwurfs einer Energieeffizienz-Richtlinie der EU auf die LINZ STROM Netz GmbH als Verteilernetzbetreiberin“ eingereicht als Hausarbeit bei o. Univ. Prof. Dr. iur. Franz Zehetner im Rahmen der Lehrveranstaltung Internationales Recht des Global Executive MBA Programms 2010 Johannes Zimmerberger Zedernweg 2 4623 Gunskirchen +43 732 3400 3347 j.zimmerberger@linzag.at Hausarbeit Internationales Recht Johannes Zimmerberger 1. Ausgangslage: Die LINZ STROM Netz GmbH ist konzessionierte Betreiberin eines Verteilernetzes in Linz und 88 Gemeinden in der Umgebung von Linz und wurde im Jahr 2006 aufgrund der Verpflichtung zur gesellschaftsrechtlichen Entflechtung vertikal integrierter Elektrizitätsunternehmen von der LINZ STROM GmbH abgespaltet (EU-Richtlinie 2003/54/EG). Vor dem Hintergrund des drohenden Klimawandels hat sich die EU zum Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2020 die Energieeffizienz um 20% zu erhöhen, den Anteil erneuerbarer Energien um 20% zu erhöhen und den CO2-Ausstoß um 20% zu reduzieren. Zur Erreichung dieser Ziele hat die EU-Kommission beschlossen, einen neuen Maßnahmenplan für die Steigerung der Energieeffizienz in den Mitgliedsstaaten zu verabschieden. Dieser Maßnahmenplan findet Niederschlag im vorliegenden Entwurf für eine neue Energieeffizienzrichtlinie (Proposal for a Directive of the European Parliament and of the Council on energy efficiency and amending and subsequently repealing Directives 2004/8/EC and 2006/32/EC).......

Words: 2126 - Pages: 9

Free Essay

User

...für Energiesicherheit unverzichtbar Konferenzreport von den BAKS-Autoren Philipp Greiner, Matthias Kennert und Gerhard Almer Unter dem Titel „Sicherheit der Energieversorgung – Die politische und wirtschaftliche Bedeutung einer Partnerschaft mit der arabischen Welt“ haben am 4. März in der Schlossanlage Schönhausen zahlreiche Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft über sicherheits- und wirtschaftspolitische Aspekte der Zukunft der Energieversorgung Europas diskutiert, insbesondere vor dem Hintergrund aktueller politischer Entwicklungen in der arabischen Welt. An dem Spitzentreffen, das von der Deutsch-Arabischen Freundschaftsgesellschaft e.V. (DAFG) und der Bundesakademie für Sicherheitspolitik (BAKS) gemeinsam veranstaltet wurde, nahmen als prominente Redner auch der saudi-arabische Minister für Öl und Bodenschätze, S.E. Ing. Ali Ibrahim H. Al Naimi, und der deutsche Vizekanzler und Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Sigmar Gabriel (MdB), teil. In seiner Eröffnungsrede wies der Vizepräsident der Bundesakademie für Sicherheitspolitik, Brigadegeneral a.D. Armin Staigis, nicht nur auf die sehr gute Kooperation mit der DAFG hin, sondern betonte unter Verweis auf den Russland-Ukraine Konflikt, den anhaltenden Schrecken durch die Terrororganisation Islamischer Staat (IS), die fragile Sicherheitslage im Nahen Osten und die schwierigen politischen Beziehungen zu Russland den Stellenwert der Energiesicherheit im Verständnis eines......

Words: 2446 - Pages: 10

Free Essay

Entwicklung Des Energiebedarfs Im Verhältnis Zur Restlaufzeit Der Konventionellen Kraftwerke in Deutschland

...Entwicklung des Energiebedarfs im Verhältnis zur Restlaufzeit der konventionellen Kraftwerke in Deutschland Projekt Energieversorgung Inhaltsverzeichnis 1. Aktueller Stand 1 1.1. Struktur der deutschen Energieversorgung 1 1.2. Aktueller Energiebedarf 2 1.3. Altersstruktur deutscher Kraftwerke 3 1.4. Auswirkungen des Unbundling 4 2. Entwicklung bis 2020 4 2.1. Prognose der Kraftwerkskapazitäten 5 2.1.1. Atomkraft 5 2.1.2. Konventionelle Kraftwerke 7 2.1.3. Erneuerbare Energien 4 2.2. Prognose des Energiebedarfs 8 2.3. Prognose von Jahreshöchstlast 9 2.4. Betrachtung der Versorgungssicherheit 11 2.4.1. Versorgungssicherheit hinsichtlich Bruttostromnachfrage 11 2.4.2. Versorgungssicherheit hinsichtlich Jahreshöchstlast 12 3. Risikodiskussion 13 4. Literaturverzeichnis 15 5. Abbildungsverzeichnis 17 1. Aktueller Stand 1. Struktur der Energieversorgung in Deutschland Der folgende Bericht setzt sich mit der grundlegenden Frage auseinander, wie sich die in Deutschland installierte Kraftwerksleistung bis zum Jahr 2020 entwickeln wird und ob diese Leistung den Energiebedarf decken kann. Da beide Entwicklungen von vielen verschiedenen Faktoren beeinflusst werden können, ergeben sich aus dieser Betrachtung eine Vielzahl an Szenarien. Es sollen hier zunächst mögliche Szenarien aufgezeigt und erläutert werden, jedoch soll nur das für uns plausibelste Szenario Gegenstand der Kalkulation zur Entwicklung eines möglichen......

Words: 4412 - Pages: 18

Free Essay

My House

...Grundlagen Europäischer Wirtschaftspolitik 1 Inhalte des Moduls EWP I I Grundlagen Europäischer Wirtschaftspolitik 1. Einführung 2. Der Europäische Integrationsprozess 3. Gegenstand und Grundwerte der Wirtschaftspolitik 4. Kompetenzzuordnungen in der europäischen Wirtschaftspolitik 5. Wirtschaftspolitik der EU und Deutschlands unter Einbezug volkswirtschaftlicher Grundlagen Dr. Iris Böschen Grundlagen Europäischer Wirtschaftspolitik 2 „2. Der Europäische Integrationsprozess: Zentrale Schritte der Schaffung der Europäischen (Währungs-) Union“ Dr. Iris Böschen Grundlagen Europäischer Wirtschaftspolitik 3 1. Der Europäische Integrationsprozess Nach dem Zweiten Weltkrieg: • • • • • 1947 Verträge zur Konvertibilität der Währungen `Multinationale Verrechnungsabkommen´ 1948 Gründung der Organisation für europäische ökonomische Kooperation (OEEC) 1948 bis 1950 Gültigkeit des innereuropäischen Zahlungsabkommens 1949 Gründung des Europarates: „Der Europarat hat die Aufgabe, einen engeren Zusammenschluss unter seinen Mitgliedern zu verwirklichen.“– Satzung des Europarates, Artikel 1 1950 Gründung der Europäischen Zahlungsunion: bis 1958 wurde die vollständige Konvertibilität europäischer Währungen erreicht Dr. Iris Böschen Grundlagen Europäischer Wirtschaftspolitik 4 2. Der Europäische Integrationsprozess Die heutige Europäische Union (EU) geht auf den 1950 verkündeten Schumann-Plan......

Words: 2297 - Pages: 10

Free Essay

Coalition Contract

...4.4 Wachstum und Aufschwung Motivation und Entlastung Der Weg aus der Krise Investitionsbremsen lösen Generationengerechte Finanzen Arbeitschancen für alle Arbeitsmarkt Verantwortung für das Unternehmen, Partnerschaft im Betrieb Ältere Arbeitnehmer Nachhaltiges Wirtschaften und Klimaschutz Mittelstand Klimaschutz, Energie und Umwelt Neue Technologien, Industrieland Deutschland Moderne Infrastruktur 4.4.1 Mobilität 4.4.2 Bauen und Wohnen 4.5 4.6 4.7 5. 6. Ernährung und Verbraucherschutz Landwirtschaft und ländlicher Raum Dienstleistungen Faire Regeln für die Weltwirtschaft Deutsche Einheit II. BILDUNGSREPUBLIK DEUTSCHLAND Durch gute Bildung und starke Forschung 1. 1.1. 1.2. Bildung Bildungsbündnisse vor Ort Sprache als Schlüssel für den Bildungsaufstieg 1.3. 1.4. 1.5. 1.6. 1.7. 1.8. 1.9. 2. Bildungsfinanzierung Qualität für Bildung und Erziehung Qualität für Studium und Hochschule Modernes Berufsbildungssystem Duales System Ausbildung für alle Lebensbegleitendes Lernen Wissenschaft und Forschung III. SOZIALER FORTSCHRITT Durch Zusammenhalt und Solidarität 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 7.1 7.2 7.3 7.4 8. 9. 9.1 9.2. 10. Ehe, Familie und Kinder Jugendliche Senioren Gleichstellung Integration und Zuwanderung Ehrenamt Soziale Hilfe und Sozialversicherungen Arbeitslosenversicherung und Bundesagentur für Arbeit Grundsicherung Weitere Sozialversicherungen Menschen mit Behinderungen Rente Gesundheit und Pflege Gesundheit Pflege Religion, Geschichte und Kultur;......

Words: 46457 - Pages: 186

Free Essay

Die Rolle Des Taschenbuchs Auf Dem Deutschen Buchmarkt

...Die Rolle des Taschenbuchs auf dem deutschen Buchmarkt Geschichte, Funktion, Marktbedeutung Hausarbeit im Fach „Wissenschaftliches Arbeiten“ bei Herr Prof. Ulrich Huse Hochschulde der Medien, Stuttgart Vorgelegt von: Jörg Sesselmann js091@hdm-stuttgart.de Matr.Nr. 17330 Langestraße 43/1 73614 Schorndorf 07181/605538 19.06.2006 Inhalt Seite 1. Einleitung............................................................................................................... 3 2. Definition................................................................................................................ 3 3. Geschichte 3.1 Vorgeschichte des Taschenbuchs auf aus- und inländischen Märkten............. 4 3.2 Der Durchbruch des Taschenbuchs in Deutschland......................................... 5 3.3 Qualität und Bedeutung des Taschenbuchs für die „Buchkultur“................... 6 4. Funktion 4.1 Weiterverwertung des Verlagsrechts............................................................... 7 4.2 Erschließung weiterer Käuferschichten............................................................ 7 4.3 Sortimentserhalt............................................................................................... 8 4.4 Das Taschenbuch als Reiselektüre.................................................................... 8 5. Marktbedeutung 5.1 Der Umsatz von Taschenbuch und Hardcover.................................................. 8 5.2 Der Umsatz bestimmter Sachgruppen im......

Words: 3352 - Pages: 14

Free Essay

Kinder Mit Migrationshintergrund Haben Geringere Bildungschancen Als Deutsche Kinder

...Kinder mit Migrationshintergrund haben geringere Bildungschancen als deutsche Kinder! 1.0 Einleitung In meiner Arbeit werde ich die benachteiligte Bildungssituation der Kinder mit Migrationshintergrund, beginnend mit einem allgemeinen Überblick über die sozialen Verhältnisse, den Ursachen für die Bildungssituation, den daraus resultierenden Folgen, Lösungsvorschläge und zum Schluss mit meinem Fazit, darstellen. Mit dem Begriff Migranten meine ich in meiner Arbeit, Menschen mit einem anderen kulturellen Hintergrund, also nicht nur Bürger mit einer anderen Staatsangehörigkeit, sondern auch Kinder deren Eltern bzw. ein Elternteil im Ausland geboren ist. Die wichtigste Grundlage dieser Arbeit wird die internationale Vergleichsstudie der Bildungssysteme PISA darstellen, da sie die aktuellste und umfangreichste Untersuchung in diesem Fachgebiet ist. Die demographische Entwicklung der Bundesrepublik Deutschland zeigt, dass wir bereits faktisch ein Einwanderungsland mit einer multikulturell zusammen gesetzten Bevölkerung geworden sind, obgleich die Bundesrepublik heute noch große Schwierigkeiten hat, sich als ein Einwanderungsland zu identifizieren. Im Bildungssektor hat sich die Weigerung, diese Tatsache anzuerkennen, dahin gehend ausgewirkt, dass grundlegende Chancen verpasst wurden, die neue Zusammensetzung der Bevölkerung zu beachten und Bildungskonzepte entsprechend der neuen Sachlage weiter zu entwickeln. Im internationalen Vergleich haben die Studien......

Words: 2225 - Pages: 9